Haus Ostenland

Die Jugendwohngemeinschaft liegt in einer Wohnsiedlung am Ortsrand von Ostenland-Wittendorf, einem Dorf im ländlichen Teil der Stadt Delbrück. Der Ort zeichnet sich durch einen großen Sportverein mit vielfältigen Betätigungsmöglichkeiten und eine aktive Feuerwehr mit Angeboten für Jugendliche aus. Infrastruktur wie Bank und Lebensmittelläden sind im Ortskern vorhanden und in 10 Minuten zu erreichen. Zum Dorfbild gehört auch eine Hauptschule, die mit den ortsansässigen Handwerksbetrieben intensiv zusammenarbeitet. Das Ergebnis dieser Kooperation ist ein differenziertes Angebot an Praktikums- und Ausbildungsplätzen. Ca. 200 Meter von der Jugendwohngemeinschaft entfernt liegt eine Bushaltestelle, die eine sehr gute Anbindung an Delbrück, Hövelhof und das Oberzentrum Paderborn ermöglicht. Durch diese erhält der jugendliche Bewohner die Möglichkeit berufliche bzw. schulische Aus- und Weiterbildungsangebote im Ort, bzw. im Oberzentrum wahrzunehmen. Auch der Zugang der in diesem Lebensalter gewünschten Freizeitgestaltungen ist nach Rücksprache möglich..

Die Jugendwohngemeinschaft ist in einem Haus untergebracht, das aus zwei Wohnungen besteht. Die größere Wohnung mit drei Zimmern, Gemeinschaftsraum, Küche, Bad und Waschküche steht den Jugendlichen / jungen Erwachsenen (ab 17 Jahre, in Ausnahmefällen auch ab 16 Jahre) zur Verfügung. In der zweiten Wohnung lebt die für die Bewohner zuständige Erzieherin.

Kommentare sind geschlossen.